Dienstag, 17. Januar 2017

DIY: Süße Lesezeichen



Wer den letzten Post mit dem DIY Memory-Spiel gesehen hat, wird die kleinen süßen Motive von der kostenlosen Vorlage von Maisons du Monde wiedererkennen. Nachdem der Drucker beim ersten Mal das Papier schief eingezogen hatte und die letzte Spalte abgeschnitten wurde, habe ich mir überlegt, was man aus den unversehrten Spalten machen kann. Da ich mehrere Bücher gleichzeitig lese, was total unsinnig ist, aber irgendwie Spaß macht, dachte ich mir, man kann nie genug Lesezeichen haben.

Aus dem schiefen Druck hat meine kleine Assistentin Streifen mit je 4 Bildern ausgeschnitten und diesen auf  Streifen Fotokarton geklebt, die ich vorher in der Größe 20,5 x 6 cm vorbereitet habe. Am oberen Ende hat sie noch ein Loch ausgestanzt, einen Lochverstärker drauf geklebt und das Band befestigt. Fertig sind die Lesezeichen!

Alles Liebe

Mila

Hinweis: Dieser Post wurde bei Creadienstag und HOT verlinkt. Schaut vorbei!

Montag, 16. Januar 2017

DIY: Memory-Karten


Heute gibt es ein selbstgemachtes Memory-Spiel mit einer kostenlosen Vorlage von Maisons du Monde. Auf den Memory-Karten sind kleine Abbildungen von Motiven, die es in groß als Wanddekoration fürs Kinderzimmer gibt. Und die sind, ich zitiere meine kleine Assistentin als sie den Ausdruck gesehen hat, megasüß und megacool! Fand ich auch, deswegen haben wir eine kurze Schneespaß-Pause eingelegt und zum Aufwärmen ein wenig gebastelt.

Dienstag, 3. Januar 2017

DIY: Vogelfutter für die kleinen Freunde



Passend zum ersten Schnee haben wir dieses Jahr auch unsere kleinen Freunde im Garten zu einem Neujahrsschlemmen eingeladen. Zum Jahreswechsel wurde Fettfutter für Vögel in Silikonförmchen mit der Zahl 2017 hergestellt. Die obligatorischen kleinen Eulen durften auch nicht fehlen, passen sie doch gut zu unserer Birkeneule, die wir bei der Gelegenheit wieder aufgefüllt haben.

Sonntag, 1. Januar 2017

Happy New Year



Ihr Lieben, ich hoffe, ihr seid gesund und munter ins neue Jahr gerutscht und wünsche euch für 2017 viel Liebe, Glück und Zuversicht.

Dienstag, 20. Dezember 2016

Weihnachtspäckchen mit DIY-Geschenken


So, es ist Zeit den Weihnachtssack für die Nachbarn zuzumachen. Selbstgemachte Lavendelseife, selbstgegossene Kerzen in Dosen und Schokosterne aus Schokolade mit Lebkuchengeschmack und Granatapfel-Topping wandern jetzt in eine kleine Geschenktasche, die noch gelocht und mit Kordel und Anhänger zusammengebunden wurde.

Montag, 19. Dezember 2016

Freebie: Label für Weihnachtskerzen in Katzenfutter-Dosen


Heute gibt es eine Fortzetzung zum letzten Post, wo ich die Dosen zum Kerzengießen benutzt habe und aus diesen mit selbstgemachter Seife und einem süßen Gruß ein kleines Weihnachtspaket für die Nachbarn geschnürrt habe. Wer selbst auf der Suche nach einem Last-Minute-Geschenk für Nachbarn, Freunde oder Bekannte ist, hier die Anleitung für die einfachen und schnellen Teelichter.

Sonntag, 18. Dezember 2016

Upcycling: Weihnachtskerzen in Dosen


Heute gibt es aus der Weihnachtsfabrik wieder ein Upcycling-Produkt. Seitdem wir zu Hause ein wenig mehr darauf achten, Müll zu vermeiden und ob manche Sachen wieder verwendet werden können, fällt einem auf, dass man so vieles zum Basteln auch zu Hause hat. Zur Erinnerung, für die Weihnachtsfabrik durften nur Sachen genommen werden, die vorhanden sind. In einem Katzenhaushalt sind es in diesem Fall Dosen von Katzenfutter.

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Mila stellt vor: Plus-Size-Brautmode von küssdiebraut


Ihr Lieben, das Interesse an meinem ersten Post zu Plus-Size-Brautmode war überwältigend, er ist einer der meist aufgerufenen Posts auf meinem Blog und zeigt, was viele von uns bereits wissen: die Nachfrage für Plus-Size-Kleider steigt stetig. Die meisten Frauen in Deutschland sind keine Topmodells und davon abgesehen, viele zukünftigen Bräute wollen ihre Vorfreude voll auskosten und sich nicht vor dem großen Tag mit Diäten oder Fitness-Bootcamps stressen, weil die Kleider, die ihnen gefallen, ab Größe 44 selten verfügbar sind. 

Montag, 12. Dezember 2016

Gastgeschenke: Ein Stück vom Seifenglück


Ich bin ein großer Fan von selbstgemachten Geschenken. Sie sind meist günstiger als fertig gekaufte, aber viel wichtiger ist, sie sind persönlich und individuell. In vielen Shops findet man mittlerweile den meist aus China stammenden Krimskrams, aber ein Gastgeschenk sollte zum Paar passen und eine Geschichte erzählen. Vielleicht ist eure Liebe dufte und rein, ihr habt euch in der Provence kennengelernt, bei einer Schaumparty oder ihr selbst schäumt über vor Liebe. Seife kann man auf verschiedene Arten interpretieren. Deshalb gib es heute aus der Weihnachtsfabrik, als kleine Anregung, süße und budgetfreundliche Eulen- und Sternenseifen, die ich dieses Jahr statt Weihnachtsgebäck unseren Nachbarn mit selbstgegossenen Duftkerzen schenken werde.

Sonntag, 11. Dezember 2016

Kleines Mitbringsel für Kollegen und Freunde


Ihr Lieben, es ist wieder Adventssonntag und diese Woche seid ihr bei mir zu Gast, wenn sich das Türchen von Steffis Advents-Sonntags-Kalender öffnet. Ich hatte die letzten Tage einige Sachen vorbereitet und wollte euch diese kleine Geschenkverpackungen zeigen, weil sie günstig sind, einfach aus Pappbechern gemacht werden und für viele Gelegenheiten geeignet sind. Als kleines Mitbringsel, als Gastgeschenke für die Hochzeitsfeier oder in meinem Fall, als kleine Weihnachtsüberraschung für die lieben Kollegen. Die Größe ist perfekt für gebrannte Mandeln, Mini Muffins, kleine Kekse, Toffee uvm. und weil sie für Getränke gedacht sind, weicht die Verpackung auch nicht so schnell durch.