Sonntag, 18. Dezember 2016

Upcycling: Weihnachtskerzen in Dosen


Heute gibt es aus der Weihnachtsfabrik wieder ein Upcycling-Produkt. Seitdem wir zu Hause ein wenig mehr darauf achten, Müll zu vermeiden und ob manche Sachen wieder verwendet werden können, fällt einem auf, dass man so vieles zum Basteln auch zu Hause hat. Zur Erinnerung, für die Weihnachtsfabrik durften nur Sachen genommen werden, die vorhanden sind. In einem Katzenhaushalt sind es in diesem Fall Dosen von Katzenfutter.

Mit einer hübschen Papiermanschette könnt ihr aus einer Dose ein individuelles Geschenk machen, als Gastgeschenk für die Hochzeit, als Geburtstagskerze, oder wie in meinem Fall, als Weihnachtskerze. Diese landet dann mit der selbstgemachten Seife in ein Weihnachtspäckchen für die Lieblingsnachbarn. Hier findet ihr übrigens eine Vorlage für schwarz-weiße Manschetten.

Ihr braucht dafür:
  • Kerzenwachs-Granulat oder Kerzenreste
  • Kerzenduft-Öl
  • Kerzenfarbe, alternativ Wachsmalstifte
  • Glitzer oder kleine Sternchen
  • Dosen
  • Kerzendocht  100 mm
Zuerst werden die gereinigten Dosen vorbereitet. Mit einem Klebepunkt könnt ihr das Metallblättchen des Kerzendochts mittig auf den Dosenboden kleben oder Metallblättchen vorher in den Wachs einer brennenden Kerze tauchen und warten bis es trocken ist. Den oberen Teil des Dochts an ein Stäbchen knoten oder zwischen zwei Spieße klemmen. 

Das Wachsgranulat nach Anleitung im Wasserbad schmelzen. Ein wenig abkühlen lassen und dann Kerzenfarbe und Kerzenduft-Öl hinzufügen, gut mischen und in die Dosen gießen. Mischt man das Duftöl zu früh ein, kann es durch die Hitze verfliegen. So lange die Oberfläche noch flüssig ist, könnt ihr Glitzer oder Sternchen draufgeben. Stehen lassen bis der Wachs komplett ausgehärtet ist.

HINWEIS: Manchmal passiert es, dass beim Abkühlen des Wachses sich die Kerze zusammenzieht und um den Docht herum ein Krater entsteht. Am ebesten abwarten und dann noch mal Wachs in den Krater gießen, oder erst zwei Drittel gießen, warten bis es fest wird und beim zweiten Durchgang den Rest nachgießen.

ALTERNATIV: Wer Kerzenreste hat, kann diese natürlich auch verwenden. Hier findet ihr eine Anleitung für ein Upcycling-Projekt, dass ich mit Kerzenresten gemacht habe. Statt Kerzenfarbe könnt ihr auch Wachsmalstifte nehmen. Diese klein hacken und mit dem Kerzenwachs schmelzen.

Wer Spaß an Kerzengießen hat, findet hier eine schöne kostenlose Broschüre von Spinnrad "Kerzen gießen für Klein & Groß", mit vielen Ideen und Tipps zu Techniken.

Vielen Dank an mein Katzenmädchen Ella für die dosenhafte Unterstützung. 💗

Dieser Post ist bei der Linkparty "Froh und kreativ" verlinkt. 

Alles Liebe

Mila

Kommentare:

  1. Die Kerzen sehen sehr gut aus, ein schönes Upcycling. Danke für den Tipp und den Link.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mila,
    Deine Kerzendosen sehen toll aus, schöne Banderolen!
    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen