Donnerstag, 29. Januar 2015

Last-Minute DIY Nottfall-Party-Set

Letztens, spät abends, fällt Herrn Liebe doch tatsächlich ein, dass er vergessen hat eine Abschiedskarte für seinen Kollegen zu kaufen. Der sollte am nächsten Morgen das Unternehmen verlassen und keiner hatte eine Karte unterschrieben. Also haben ich mich mal ins Bastelzimmer begeben, um den verzweifelten Göttergatten von einer selbstgemalten Abschiedskarte zu erlösen. Da Abschiedskarten irgendwie langweilig sind, habe ich eine Abschiedsbox gebastelt bzw. ein Notfall-Party-Set für den Fall, dass der neue Chef doof ist, die Kollegen nerven oder es gerade mal nicht so läuft.



Rein kommt ein keiner Schnaps "Unkraut vergeht nie", Konfetti, eine Partytröte und ein Luftballon. Schnell noch eine Schachtel gebastelt und alles schön reingelegt. Auf dem Deckel kommt eine Anweisung, paar liebe Sätze und ein wenig Platz, damit die Kollegen unterschreiben können. Fertig! Ich konnte mir das irgendwie bildlich vorstellen, man fängt einen neuen Job an, ist gestresst oder genervt, packt die Schachtel aus, schmeißt Konfetti in die Luft, denkt sich ihr könnt mich alle mal in Ruhe lassen und startet seine persönliche Schreibtisch-Party. Yeah! Der neue Chef wird begeistert sein von so viel Coolness :)


 ANWEISUNG (optional):
  1. Luftballon aufblasen
  2. Flasche öffnen
  3. Konfetti in die Luft schmeißen
  4. Umwelt ausblenden
  5. Partymodus starten
Der Kollege fand das übrigens sehr witzig und wird die Schachtel in seinem neuen Schreibtisch verstauen. Ob er sich das auch bildlich vorstellen konnte?

Alles Liebe

Mila

Kommentare:

  1. Liebe Mila,
    Das finde ich richtig genial :-)
    Viel besser wie dies langweiligen Karten...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine witzige Idee. Kann mir vorstellen, die Kollegen gucken bestimmt ganz komisch, wenn der Partymodus startet :-)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen