Mittwoch, 8. Oktober 2014

Ein Wochenende im Elsass

Jedes Jahr Ende September verbinden wir unseren Jahrestag mit unserem Hochzeitstag und machen einen kurzen Ausflug ins Grüne. Dieses Jahr haben wir das verlängerte Wochenende genutzt und sind nach Colmar gefahren. Colmar ist eine charmante Stadt im Elsass, mit wunderschönen Fachwerkhäuschen, bunt geschmückten Fenstern, kleinen Kanälen und wie es so ist, wenn Feiertag in Deutschland ist, von Touristen überfüllt. Wem der Trouble in Colmar zu groß ist, der kann eins der kleinen Städtchen entlang der Weinstraße besuchen, die gute elsässische Küche genießen und dazu den dort angebauten Wein verkosten. Allein das macht eine Reise ins Elsass lohnenswert.


Markthalle in Colmar

Geschmücktes Fenster

"Kleines Venedig" in Colmar


Nachdem wir an einem Tag das Zentrum in Colmar abgelaufen sind und nebenbei ein wenig geochachen waren, wollten wir den Rest unseres Wochenendes ein wenig ruhiger verbringen. Wie gut, dass es um Colmar herum viele Weinberge und Burgruinen gibt, die uns beim strahlenden Sonnenschein zu einer mehrstündigen Wanderung eingeladen haben. Das war richtig erholsam und es war spannend den Franzosen bei der Ernte der Trauben zuzuschauen und von den Trauben zu probieren. Wir konnten es kaum erwarten abends das daraus gewonnene fruchtige Ergebnis zu kosten.  Für jemanden, der wegen der Säure nur wenige Weißweine mag, habe ich nun einen neuen Lieblingsweißwein, den Gewürztraminer. Der Kenner würde dazu sagen, dass „neben Gewürznoten auch Anklänge von Nelken, Rosen und Litschis spürbar sind“. Ich sage dazu nur lecker, schmeckt wie seine Trauben!







Wir haben uns nach der langen Wanderung ein schönes elsässisches Abendessen in der schönsten Stadt Frankreichs gegönnt. Eguisheim wurde tatsächlich offiziell zur solchen benannt, zu Recht wie wir finden. Unter anderen Umständen würde man sagen eine süße verträumte Stadt, umgeben von Weinbergen, mit kleinen Gassen und gemütlichen Weinrestaurants. Doch kaum haben wir uns dem Stadtzentrum genähert, trauten wir unseren Ohren nicht: Eguisheim feierte Oktoberfest und der Marktplatz war voll mit Deutschen. Manchen Dingen kann man nicht entkommen, vielleicht hätte man einen anderen Zeitpunkt wählen müssen, um das Elsass zu erkunden. Wenn das nicht eine gute Gelegenheit ist, das Elsass noch mal zu besuchen. Ich glaube, es war nicht unser letztes Mal.

Alles Liebe

Mila


Kommentare:

  1. Ohhh so schön schaut es aus!
    Ich muß auch unbedingt mal dort hin.
    Danke für deinen tollen Bericht und hast mir Lust darauf gemacht.
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall Christin, das ist so wunderschön (wenn man so Glück mit dem Wetter hat)!

      Löschen
  2. Danke für diesen "Spaziergang". Das erinnert mich daran, dass wir schon lange nicht mehr im Elsaß waren und es mal an der Zeit ist, den Kindern dieses schöne Fleckchen Erde zu zeigen.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für uns war es das erste Mal und dafür, dass es nur 4 Stunden Fahrt sind, haben wir viel zu lange damit gewartet. Ich hab gehört die Weihnachtsmärkte sollen toll sein, wer weiß, vielleicht finden wir ein Wochenende Zeit im Winter. Ich wünsche dir schon mal eine schöne Zeit und glaube, dass es deinen Kindern ganz bestimmt gefallen wird :)

      Löschen
  3. Liebe Mila,
    Ein wunderschöner Anlass um ins Elsass zu fahren :-)
    Da habt Ihr Euren Hochzeitstag wunderbar verbracht.
    Das Elsass ist ja bekannt für herrliche Städtchen und gutes Essen...
    Tolle Bilder hast Du mitgebracht!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen